Aktuelles zum Thema Corona und Schulen.

Bei Fragen oder Unklarheiten, rufen Sie uns gerne an !

Das Coronavirus hat uns weiter fest im Griff. Um einen sicheren und regelmäßigen Unterricht gewährleisten zu können, müssen wir einige Bestimmungen und Regelungen beachten. Hier erhalten Sie wichtige Informationen zu Maßnahmen und Vereinbarungen:

  • Unsere Schüler*innen werden seit dem 10. Mai mit einem „Lolli-Test“ (PCR- Test in Pool- und Einzeltest), zwei Mal pro Woche auf das Corona-Virus getestet. Die Testpflicht wir nach den Osterferien voraussichtlich aufgehoben. In Abstimmung mit der Schulkonferenz haben wir beschlossen, in der Woche nach den Osterferien sowohl mit dem Kollegium als auch unseren Schüler*innen am Montag und Mittwoch der ersten Woche Schnelltests durchzuführen.
  • Alle Kolleg*innen testen sich mind. 3 mal in der Woche auf das Corona-Virus.
  • Das Land NRW hat entschieden, die Maskenpflicht in Schulen bis zum 02.04.2022 zu verlängern. Diese Entscheidung befürworten wir sehr, da unsere bisherigen Hygienemaßnahmen dafür gesorgt haben, dass die Infektionszahlen an unserer Schule noch recht gut eingedämmt werden konnten. Allerdings sind die Infektionszahlen im Moment so hoch wie nie zuvor. Aus diesem Grunde bitten wir Sie eindringlich, auch die letzte Woche vor den Osterferien mit uns in den Blick zu nehmen. Die Lehrer*innen und Mitarbeiter*innen der Peter-Pan-Schule werden auf jeden Fall weiterhin FFP-2-Masken bzw. medizinische Masken tragen. Wir wünschen uns sehr, dass Sie diesem Vorbild folgen und auch Ihr Kind weiterhin in der Schule eine Maske trägt.
  • Im Schulgebäude erinnern Schilder an die bekannten Hygiene- und Abstandregeln.
  • Pausen finden in getrennten Pausengruppen auf unterschiedlichen Pausenhöfen statt.
  • Besucher dürfen das Gebäude nur mit Nachweis der 3G (geimpft, genesen, getestet) betreten.
  • Unterrichtsinhalte in bspw. Musik und Sport sind an die allg. Coronaregeln angepasst.

Sollten bei Ihrem Kind Erkältungssymptome vorliegen, die auf eine Coronainfektion hinweisen könnten, beobachten Sie Ihr Kind gut zu Hause und gehen Sie bei Unsicherheiten zum Arzt. Die  Schule sollte zunächst nicht besucht werden.

Bitte denken Sie daran, dass es unsere gemeinsame Aufgabe ist, alle Kinder und alle am Schulleben Beteiligte sowie deren Familien vor einer Infektion zu schützen.

Gehen wir weiter verantwortungsvoll miteinander und mit unserer Gesundheit um.